Natürliche Hilfe bei Problemen: von Basenbädern bis zum Sauerstoff-Kick

 

(djd). Sie ist unser größtes Organ, grenzt uns von der Außenwelt ab und hat viele wichtige Schutzfunktionen: unsere Haut. Im Idealfall ist sie rosig und glatt. Allerdings ist dieser Schutzmantel vielen äußeren Faktoren ausgesetzt. Auch die Ernährung, Hormone, Medikamente und nicht zuletzt unsere seelische Verfassung können das gesunde Gleichgewicht der Haut aus dem Takt bringen. So kommt empfindliche Haut wieder in Balance:

 

Mutter und Tochter pflegen empfindliche Haut
Sensible Haut mag keine Experimente und benötigt sanfte Pflege.
Foto: djd/Jentschura International/Getty Images/Choreograph

 

1. Entspannung für trockene Haut

*
Herausforderung:
Bei trockener Haut ist die Regulation von Fett und Feuchtigkeit gestört. Es können sich Schüppchen und feine Risse bilden, die jucken und sich entzünden.

Pflege von außen: Bäder mit basischen Pflegesalzen wie „Meine Base*“ (Reformhaus) regen die natürliche Rückfettung an und lindern Juckreiz. Wichtig: Das Badewasser sollte 38 Grad nicht übersteigen. Ist die Haut intakt, kann das Basenpulver auch mit wenig Wasser als sanftes Peeling verwendet werden. Mehr Tipps dazu gibt es zum Beispiel unter p-jentschura.com in der Themenwelt „Basische Körperpflege“.

Pflege von innen: Wer zu trockener Haut neigt, sollte mindestens zwei Liter Wasser pro Tag trinken. Sinnvoll kann es auch sein, über mindestens zwölf Wochen Gamma-Linolensäure, enthalten etwa in Nachtkerzen- und Borretschöl, einzunehmen. Der Körper benötigt sie, um die Hautbarriere stabil zu halten.

 

2. Ausgleich bei unreiner Haut

Herausforderung: Die Talgdrüsen laufen bei fettiger Haut auf Hochtouren. Die Poren verstopfen und es kommt zu Entzündungen. Oft steckt dahinter ein hormonelles Ungleichgewicht. Aber auch die Ernährung oder zu reichhaltige Cremes können eine Rolle spielen.

Pflege von außen: Cremes sollten mehr Feuchtigkeit als Fett enthalten. Regelmäßige Masken mit Tonerde entziehen überschüssiges Fett. Desinfizierende Gesichtswasser mit Rosmarin oder Thymian wirken entzündungshemmend.

Pflege von innen: Bei unreiner Haut hilft unterstützend oft eine basische Ernährung, weil sie Entzündungsreaktionen eindämmt. Das heißt: viel frisches Gemüse, Obst, Vollkorngetreide, hochwertige Öle und vor allem: wenig Zucker, Fast Food und tierische Produkte.

 

3. Beruhigung für sensible Haut

Herausforderung: Leichte Rötungen, Irritationen, Spannungen – sensible Haut zeigt sofort, wenn ihr etwas nicht passt.

Pflege von außen: Beruhigende Gesichtssprays wie „MiraVera*“ (Reformhaus) schleusen Sauerstoff tief ins Gewebe. Der wirkt regulierend auf den Hautstoffwechsel und hilft, Rötungen zu reduzieren. Für die Körperpflege eignen sich leichte Öle wie Mandel- oder Kokosöl.

Pflege von innen: Auch sensible Haut braucht ausreichend Flüssigkeit. Zellstärkend wirkt zudem eine möglichst „bunte“ Ernährung, die viel verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe liefert.

 

Frau nimmt Basenbad für empfindliche Haut
Baden bei trockener Haut? Mit basischem Pflegesalz kein Problem, denn es fördert die natürliche Rückfettung.
Foto: djd/Jentschura International/Getty Images/Sam Edwards

 

Empfindliche Haut will gut gepflegt sein

*
Sie ist unser größtes Organ, grenzt uns von der Außenwelt ab und hat viele wichtige Schutzfunktionen: unsere Haut. Im Idealfall ist sie rosig und glatt. Allerdings ist unser Schutzmantel vielen äußeren Faktoren ausgesetzt. Auch die Ernährung, Hormone, Medikamente und nicht zuletzt unsere seelische Verfassung können das gesunde Gleichgewicht der Haut aus dem Takt bringen. Sehr trockene und sensible Haut kann oft mit basischer Pflege wieder in Balance gebracht werden. Auch Produkte mit Sauerstoff fördern die Widerstandskraft, etwa „MiraVera*“-Gesichtsspray (Reformhaus). Bei fettiger Haut spielt häufig die Ernährung eine wichtige Rolle, vor allem zu viel Zucker und tierische Nahrungsmittel. Viele Pflegetipps bietet etwa die Themenwelt „Basische Körperpflege“ unter p-jentschura.com**.

 

Frau macht Peeling für empfindliche Haut
Ein Peeling aus basischem Körperpflegesalz reinigt schonend und ist für jeden Hauttyp geeignet.
Foto: djd/Jentschura International/Getty Images/PeopleImages