Haare selbst färben oder nicht?

 

In Drogerien füllen sie ganze Gänge: Haarfarben und Haartönungen zur Selbstanwendung zu Hause. Aber lohnt sich der Aufwand wirklich?

Mit Haarfarben und Haartönungen kann man seine natürliche Haarfarbe verändern. Je nach Produkt und Ausgangshaarfarbe gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.

Es gibt Produkte, die bereits fertig gemischt sind und die man nur auf die Haare auftragen muss. Bei anderen muss man die verschiedenen Komponenten erst zusammenmischen, damit sie miteinander reagieren und ein optimales Farbergebnis entsteht.

Haartönungen sind eine leichte und schonende Haarfarbenvariante**, den natürlichen Haarton zu ändern. In der Regel werden sie genutzt, um eine dem Naturton ähnliche Farbnuance zu erreichen. Ein Aufhellen der Haare ist allein mit einer Haartönung jedoch nicht möglich. Nur das Einbringen anderer Farbschattierungen oder eine Dunkeltönung bringt Erfolg.

Mit Haarfarben sind schon stärkere Farbabweichungen möglich. Manche enthalten auch Aufheller, so dass auch ein hellerer Ton möglich ist. Für starke Aufhellung ist jedoch immer zunächst eine Blondierung erforderlich. 

 

Haarfarben

 

Anwendung von Haarfarben


*
Aber keine Angst, es ist nicht kompliziert. Haarfarben und -tönungen für die Anwendung zu Hause sind sehr leicht zu handhaben. Auf der Verpackung ist alles Wissenswerte beschrieben, insbesondere auch für welche Ausgangsfarbe die jeweilige Farbe geeignet ist und welches Ergebnis voraussichtlich zu erwarten ist. Wenn die Entscheidung gefallen ist, ist in der Packung eine ausführliche Anleitung zur Anwendung enthalten.


Zudem finden sich in der Packung Einmalhandschuhe und Tipps zu einem sauberen Arbeiten, damit das gewünschte Ergebnis erzielt wird.

In der Regel trägt man die Farbe oder Tönung zunächst auf den Haaransatz auf und verteilt sie danach im ganzen Haar. Je nach Produkt wäscht man die Haare zuvor oder trägt es auf den trockenen Haaren auf. Nach der vorgegebenen Einwirkzeit wird das Produkt ausgewaschen und gegebenenfalls noch eine Pflege aufgetragen, die bei Bedarf ebenfalls in der Packung enthalten ist. Danach können die Haare gleich geföhnt und gestylt werden und man kann sich über die schöne, neue, leuchtende Haarfarbe freuen.

Haarfarben



Für wen lohnen sich Haarfarben?


Es gibt viele Anwendungsgebiete für Haarfarben. Vor allem Frauen nutzen Haarfarben und Tönungen gern dazu, um ihre natürliche Haarfarbe etwas aufzupeppen, graue Haare oder Ansätze zu kaschieren, ihr eine spezielle Nuance zu geben, oder sie interessanter zu machen. Vor allem, wenn man die eigene Haarfarbe zwar in Ordnung findet, aber findet, dass sie zu fad ist oder zu wenig leuchtet, bietet sich eine schonende Tönung an. Dafür gibt es auch solche, die so einfach wie ein Shampoo zu handhaben sind.

Ein weiterer Grund für das Nutzen von Haarfarben und Haartönungen ist eine Typveränderung. Manche Frauen experimentieren gerade in jungen Jahren gern mit ihrer Frisur und Farbe. Eine andere Haarfarbe lässt einen häufig wie einen ganz anderen Typ Frau wirken. Sie unterstreicht Frisur und Charakter.

Auch später haben Frauen manchmal Phasen im Leben, in denen sie einfach etwas Neues ausprobieren wollen oder aus dem Alltagstrott mit einer peppigen Farbe entfliehen wollen. Oder sie haben eine persönliche Entwicklung durchgemacht und wollen dies mit ihrem Look unterstreichen. Eine neue, kräftige Farbe kann das Selbstbewusstsein unterstützen. Auch einen edlen, eleganten Look kann man durch die richtige Farbe und Frisur hervorrufen.

Im fortgeschrittenen Alter ist das erste Auftauchen von grauen Haaren sowohl bei Frauen als auch bei Männern ein Grund, zu Haarfarben zu greifen. Sie sind mit ihrer ursprünglichen Haarfarbe eigentlich immer sehr zufrieden gewesen und wollen diese gern beibehalten. Durch die richtige Haarfarbe gelingt ein jugendlich frisches Aussehen. Auf der Packung der jeweiligen Haarfarbe ist vermerkt, ob sie graue Haare zuverlässig abdeckt. Tönungen sind dafür in der Regel nicht geeignet. Andere Haarfarben decken ein paar erste graue Strähnen gut ab. Wenn man schon vollständig ergraut sein sollte, sollte man nur Farben verwenden, die genau für diese Anwendung vorgesehen sind.

Haarfarben



Lohnt sich der Aufwand?


Die Antwort kann eigentlich immer nur ja lauten. Denn der Aufwand hält sich sehr in Grenzen. In einer halben bis ganzen Stunde, bei sehr langen Haaren vielleicht eineinhalb Stunden, ist der Wechsel der Haarfarbe vollzogen. Die Haare können ganz einfach im heimischen Bad gefärbt werden. Kleidung kann mit einem alten Handtuch vor Farbspritzern geschützt werden und auch ansonsten ist es kein hoher Aufwand. Lediglich das Auftragen kann bei langen Haaren etwas Zeit in Anspruch nehmen. Die Einwirkzeit kann man gut dazu nutzen, andere Dinge zu tun und das Ausspülen ist so leicht wie bei einer normalen Haarwäsche.

Haarfarben



Sollte man nicht lieber zum Friseur gehen?

*
Manche bevorzugen es, sich ihre Haare beim Friseur färben zu lassen. Dies ist aber wesentlich aufwendiger und teurer, als Haarfarben zu Hause zu nutzen. Haare färben ist eine der teuersten Dienstleistungen bei einem Friseur. Selbst machen kostet nur einen Bruchteil. Der Vorteil des Haare Färbens zu Hause ist zudem, dass man zeitlich unabhängig ist. Man kann jederzeit und auch spontan zur Farbflasche greifen. Man muss keinen Termin vereinbaren und braucht keine große Vorbereitung. Zudem kann zu Hause die Einwirkzeit genutzt werden, um andere Dinge zu tun, sei es entspannen oder etwas erledigen. Bei der Auswahl der Farbe kann man sich ausreichend Zeit nehmen und nach eigenen Wünschen experimentieren.


Auch kann man mit Freundinnen ein tolles Erlebnis gestalten, indem man sich die Haare zum Beispiel gegenseitig färbt und sich einen schönen Beautytag zu Hause in entspannter Atmosphäre gönnt.

Also ja: Der Aufwand für Haarfarben lohnt sich in jedem Fall, da diese günstig sind und flexibel einsetzbar.