Viele Beschwerden lassen sich ohne lange Wartezeit online behandeln

 

(djd). Ekzeme, Pickel, Pilze: Fast jeder zweite erwachsene Europäer (48 Prozent) leidet unter mindestens einem Hautproblem oder einer Hautkrankheit. Das ergab eine Studie der European Academy of Dermatology and Venerology (EADV) unter mehr als 44.000 Menschen in 27 Ländern. Als häufigste Erkrankungen wurden Pilzinfektionen, Neurodermitis, Haarausfall und Akne genannt. Darüber hinaus berichtet jeder Fünfte von unangenehmen Hautsymptomen wie Juckreiz oder Spannen. Wer wegen solcher Beschwerden hautärztlichen Rat einholen möchte, muss allerdings meist lange auf einen Termin warten und gerade auf dem Land auch oft weite Wege in Kauf nehmen. Nun gibt es aber Möglichkeiten Hautprobleme online zu behandeln.

 

Hautprobleme
Hautprobleme wie Ausschlag oder Juckreiz können quälend sein. Wer nicht lange auf einen Hautarzttermin warten möchte, kann sich auch online Hilfe holen.
Foto: djd/www.bkk24.de/juefraphoto – stock.adobe.com

 

Symptome schildern, Bilder hochladen

*
Abhilfe kann dann wie so oft das Internet schaffen. Gerade bei Hautkrankheiten sind Online-Sprechstunden eine gute Option, da diese oft schon nach Augenschein gut zu beurteilen sind. So bietet zum Beispiel die Krankenkasse BKK24 für ihre Mitglieder einen kostenlosen Online-Hautcheck an. Er ist unter www.bkk24.de** – Menüpunkt Leistungen und Beiträge – zu finden und funktioniert ganz einfach: Im ersten Schritt wird der gewünschte Dermatologe ausgewählt, dann schildert man anhand von Fragen die Symptome und lädt drei Bilder der betroffenen Hautstelle hoch. Spätestens nach 48 Stunden kommt dann eine E-Mail mit der Rückmeldung des Facharztes – mit Diagnose, Therapieempfehlung und bei Bedarf einem Privatrezept über verschreibungspflichtige Arzneimittel. Die Methode ist für alle Arten von Hautproblemen geeignet, nur die Begutachtung von Muttermalen zur Hautkrebsvorsorge ist ausgenommen.

 

Hautprobleme
Für eine Online-Begutachtung müssen Bilder der betroffenen Hautstelle hochgeladen werden.
Foto: djd/www.bkk24.de/Michael Heim/Viktor Kochetkov/stock.adobe.com

 

Ärztlicher Rat auch auf Reisen

Neben den kürzeren Wartezeiten hat die digitale Konsultation noch weitere Vorteile: So gibt es online auch am Wochenende oder während einer Reise schnell und unkompliziert Hilfe, denn die Anfrage kann jederzeit und von jedem Ort aus gestellt werden. Mit den ärztlichen Therapieempfehlungen und gegebenenfalls einem Rezept ist das Problem dann oft rasch in den Griff zu bekommen. Denn viele Hautprobleme bedürfen keiner aufwendigen Behandlung – schon eine einfache Salbe oder das Weglassen einer allergieauslösenden Substanz können ausreichen. Dadurch kann der Praxisbesuch dann nicht selten ganz wegfallen.

 

Hautprobleme
Fast jeder zweite erwachsene Europäer leidet unter mindestens einem Hautproblem.
Foto: djd/www.bkk24.de/juefraphoto – stock.adobe.com

 

*
Ekzeme, Pickel, Pilze: Fast jeder zweite erwachsene Europäer leidet laut der European Academy of Dermatology and Venerology (EADV) an mindestens einem Hautproblem. Wer fachärztlichen Rat einholen möchte, muss allerdings oft lange auf einen Termin warten und teils weite Wege in Kauf nehmen. Abhilfe kann das Internet schaffen. So bietet etwa die BKK24 für ihre Mitglieder einen Online-Hautcheck an. Das geht ganz einfach: Zuerst wird der gewünschte Dermatologe gewählt, dann schildert man anhand von Fragen die Symptome und lädt drei Bilder der betroffenen Hautstelle hoch. Spätestens nach 48 Stunden kommt eine E-Mail mit der Rückmeldung des Facharztes. Oft lässt sich das Problem dann mit einfachen Mitteln wie Salben oder Allergenvermeidung in den Griff bekommen. Mehr Infos bietet www.bkk24.de**.