Wie Frauen besondere Belastungen für ihre Haut ausgleichen können

(djd). Unsere Haut wird im Laufe des Lebens immer wieder Herausforderungen ausgesetzt, die sich auf ihr Erscheinungsbild stark auswirken können. Großen Einfluss auf die Schönheit der Körperhülle haben beispielsweise die Hormone. Geraten diese etwa während und nach einer Schwangerschaft aus dem üblichen Gleichgewicht oder lässt ihre Produktion mit den Wechseljahren stetig nach, zeigt sich das häufig durch schlaffe Stellen, Trockenheit und Falten.

 

Der Spagat zwischen Familie und Beruf ist für viele Frauen mitunter belastend - das wirkt sich auch auf das Hautbild aus.
Der Spagat zwischen Familie und Beruf ist für viele Frauen mitunter belastend – das wirkt sich auch auf das Hautbild aus.
Foto: djd/Elasten-Forschung/Tatyana Gladskih – stock.adobe.com

 

Gezielte Beautypflege im Alltagsstress

Aber auch andere Belastungen können dem schönen Teint schaden – nämlich der ganz normale Alltagswahnsinn. So wollen Beruf, Kinder, Partner und Haushalt unter einen Hut gebracht werden, und da bleiben die eigenen Bedürfnisse nicht selten auf der Strecke. Zeit für ausgiebige Wellness- und Kosmetiktermine oder entspannte Auszeiten? Fehlanzeige. Das kann sich dann schnell einmal mit einem müden Aussehen und unerwünschten Fältchen bemerkbar machen.

Dabei können Frauen schon mit kleinen Extras ihrem Wohlbefinden und ihrer Schönheit etwas Gutes tun – schon eine Trinkampulle am Tag mit spezifischen Kollagenpeptiden aus der Apotheke reicht aus. „Kollagen ist das wichtigste Strukturprotein in unserem Körper und bildet das Grundgerüst für eine straffe Haut. Kollagenpeptide können die Zellen in den tiefen Hautschichten stimulieren, mehr körpereigenes Kollagen und Hyaluron zu produzieren“, erklärt der Apotheker Dr. Hippolyt Greve dazu: „Studien mit den „Elasten Trinkampullen“ zeigen, dass die regelmäßige Einnahme von Kollagenpeptiden Falten reduziert sowie Hautfeuchtigkeit und -elastizität signifikant verbessert.“ Mehr dazu gibt es unter www.elasten.de.

 

Hormonumstellungen wie in den Wechseljahren lassen die Haut mit der Zeit dünner, trockener und faltiger werden.
Hormonumstellungen wie in den Wechseljahren lassen die Haut mit der Zeit dünner, trockener und faltiger werden.
Foto: djd/Elasten-Forschung/goodluz – Fotolia.com

 

Bewusst Verwöhnmomente zelebrieren

Zudem sind auch kurze, aber dafür ganz bewusste Verwöhnmomente im Alltag wichtig: Eine Tasse aromatischer Tee, die in Ruhe genossen wird, oder eine gutes Buch bringen Körper und Seele wieder in die Balance. Wichtig ist es dabei, sich bewusst Zeit zu nehmen und den Moment zu genießen.

 

Die Haut gilt als Spiegel der Seele: Stress oder andere Belastungen äußern sich häufig durch Juckreiz und trockene Stellen.
Die Haut gilt als Spiegel der Seele: Stress oder andere Belastungen äußern sich häufig durch Juckreiz und trockene Stellen.
Foto: djd/Elasten-Forschung/Lydie – stock.adobe.com

 

Gepflegt von Kopf bis Fuß

Gesichtscreme, Augenpflege, Lippenbalsam und dazu noch reichhaltige Cremes – für maßgeschneiderte Pflege von oben bis unten haben vor allem Frauen oft ein ganzes Sortiment von Produkten im Badezimmer stehen – ganz schön aufwändig! Hier bieten Trinkampullen mit speziellen Kollagenpeptiden, wie Elasten (Apotheke) einen entscheidenden Vorteil: So versorgt man den ganzen Körper von Kopf bis Fuß inklusive typischer Problemzonen wie Dekolleté, Oberarme, Ellenbogen, Oberschenkel, Augen und Mundpartie. Die Kollagenpeptide gelangen von innen in die tieferen Hautschichten, wo sie nachhaltig die körpereigene Kollagenproduktion anregen. Das gesamte Hautbild, auch in Bezug auf Falten, sowie schlaffe und trockene Stellen werden nachweislich deutlich verbessert.

 

Haut und Körper nach der Schwangerschaft wieder in Form bringen - Sport und Trink-Kollagen können dabei helfen.
Haut und Körper nach der Schwangerschaft wieder in Form bringen – Sport und Trink-Kollagen können dabei helfen.
Foto: djd/Elasten-Forschung/Jenko Ataman-Fotolia

 

Produkte von Amazon.de